Datenarten – wo kommen die her, wo gehen sie hin?

Welche unterschiedlichen Daten und Analysemethoden gibt es? Vieles davon ist nicht neu. Einiges davon ist aber neu in der Art und Weise, wie wir Daten im Unternehmen nutzen können. Hier möchte ich gerne ein paar Beispiele aufzeigen.


Ziel einer jeden Datenanalyse ist es, mit den daraus gewonnenen Informationen beispielsweise etwas zu verstehen, zu verändern oder auch zu verbessern. Dazu müssen Daten in einer Form generiert, gesammelt und aufbereitet werden, damit man mit ihnen arbeiten kann. Zum Generieren der Daten greifen wir auf Quellen zu, die zum einen im Unternehmen liegen können – sogenannte interne Daten – und zum anderen von außerhalb kommen, diese nennen wir dann externe Daten.

Beispiele für interne und externe Daten

Interne Daten können beispielsweise Daten der Mitarbeiter sein wie Gehaltszahlungen für Arbeitsleistungen wie das Erstellen von Dokumenten, das Durchführen von Kalkulationen, das Herstellen von Produkten etc. Doch nicht nur die Mitarbeiter selbst liefern Daten. So werden Daten auch beispielsweise im Lager generiert, wenn Produkte automatisiert ein- oder ausgelagert werden.

Externe Daten sind solche, die Sie erst ins Unternehmen hineinholen müssen. Das sind Informationen, die zur Verfügung gestellt werden zum Beispiel über Social Media, den Kunden, Ihren Lieferanten oder andere Quellen.

Das mag auf den ersten Blick trivial klingen, doch für die Datenstrategie, die ich in einem späteren Blog näher betrachten werde, ist das äußerst wichtig. Denn erst durch die Datenstrategie kommt die Frage auf, wo ich meine Daten herbekomme, wenn ich meine Unternehmensfragen beantworten möchte. Habe ich diese eventuell schon? Liegen sie im Unternehmen? Oder muss ich sie mir von außen holen?

Daten nutzbar machen

Leider ist es so, dass die vorliegenden Daten dann in dieser Form nicht direkt so vorliegen, wie ich sie brauche. Mithilfe einer Analyse kann ich dem Abhilfe schaffen. Wenn ich mehr über das Kaufverhalten meiner Kunden wissen möchte, analysiere ich deren Klicks auf meiner Webseite und welche Produkte sie sich angeschaut haben oder wo sie sich im Geschäft bewegen. Gleichzeitig analysiere ich, wo sich meine Mitarbeiter bewegen oder schaue, wo die Ware im Lager gelagert ist. Das alles sind Informationen, die ich in meine Analyse einbeziehen und als Daten nutzbar machen kann.

Was bringen Analysen?

Es gibt sehr viele Analysen. Eine, die ich immer wieder gerne in Kundenprojekten verwende, ist die Textanalyse. Für diese Analyse bekommt der Computer bestimmte Informationen, um am Ende eine andere Information herauszugeben, mit der dann gearbeitet werden kann. Durch die Art und Weise, wie ein Kunde an ein Unternehmen etwas formuliert, kann das System erkennen, ob der Kunde positives Feedback gibt, ob er eine Anfrage oder möglicherweise eine Beschwerde hat. So kann das System schon direkt selektieren, an wen die Information des Kunden direkt weitergeleitet werden kann. Das spart Zeit und erhält möglicherweise das gute Kundenverhältnis.

Wie kann man noch Daten generieren?

Nicht nur Text, auch Bilder oder Bewegtbilder wie Videos dienen der Generierung von Daten. Mit der sogenannten Faktoranalyse kann man als Unternehmen ein bestimmtes Szenario anschauen und einzelne Faktoren darin noch einmal gesondert berücksichtigen. Als Ergebnis kann ich herausfinden, welcher Faktor eine gewisse Auswirkung auf diese Situation hat. So kann ich zum Beispiel analysieren, welche Gegebenheiten in Kombination – wie z. B. Vorweihnachtszeit, Kälte und möglicherweise noch Schnee, Menschen in Weihnachtsstimmung – zu einem besonders gesteigerten Kauf von kuscheligen Decken führen.

Unterm Strich können Sie also anhand einzelner Faktoren noch mehr Rückschlüsse ziehen, die dann wieder als Datengrundlage für Fragen zur Datenstrategie herangezogen werden können.

Möchten Sie gerne mehr erfahren, wie Sie Ihre Daten zusammentragen und nutzbar machen können? Dann melden Sie sich gerne bei mir. Schreiben Sie mir eine E-Mail oder rufen Sie mich an. Lassen Sie uns darüber sprechen, wie Sie Daten nutzen können, um Ihr Unternehmen in die Zukunft zu bringen.

Ähnliche Beiträge

  • Interessantes Thema?
  • Gerne mehr in dieser Art?

Abonnieren Sie einfach meinen Newsletter.